VERANSTALTUNGSREIHE FÜR JUNGE LITERATUR

Termine

Starring YANNIC FEDERer:

16. SEPTEMBER, 14 UHR, PASSWORT CULTRA (Schildgesstraße 112, Brühl)

19. SEPTEMBER, 19:30 UHR, ULLA-HAHN-HAUS (Neustraße 2 – 4, Monheim)

Starring THERESA LACHNER:

16. SEPTEMBER, 20 UHR, THEATER IM BAUTURM (Aachener Str. 24 – 26, Köln)

17. SEPTEMBER, 20 UHR, HOTEL FRIENDS (Worringerstraße 94 – 96, Düsseldorf)

18. SEPTEMBER, 20 UHR, FABRIK 45 (Hochstadenring 45, Bonn)

Starring JAN DREES:

26. SEPTEMBER, 20 UHR, STADTBIBLIOTHEK (Lobbericher Straße 1, Nettetal)

Starring JAN BRANDT:

14. November, 20 UHR, Theater im Bauturm (Aachener Str. 24 – 26, Köln)

Starring Karen Köhler:

19. NovemBER, 20 UHR, HOTEL FRIENDS (Worringerstraße 94 – 96, Düsseldorf)

20. November, 20 UHR, FABRIK 45 (Bornheimer Str. 20 – 22, Bonn)

26. November, 20 UHR, STADTBIBLIOTHEK (Lobbericher Straße 1, Nettetal)

Unsere Gäste

© Suhrkamp Verlag

Zu Gast in Monheim und Brühl ist Yannic Federer mit seinem Debütroman Und alles wie aus Pappmaché (Suhrkamp Verlag). Darin suchen vier junge Menschen nach Zugehörigkeit und Orientierung in einer immer brüchiger werdenden Welt. Yannic Federer zeigt das Nebeneinander von Geschichte und Erleben und erzählt hellwach, was es heißt, in unserer Gegenwart herauszufinden zu müssen, wer man ist. 

Mehr Infos zu Autor und Buch: hier klicken.

Moderation: Dorian Steinhoff
Sidekick: Mario Neumann

© Paula Winkler

Im September ist dann Theresa Lachner mit ihrem literarischen Debüt Lvstprinzip (Blumenbar) zu Gast. Ein Buch, das fragt, was das heute eigentlich sein soll: eine freie Frau. Eine Bildungsroman über das Begehren, über das diffuse Gefühl, irgendwie falsch zu sein und sich dafür zu schämen. Und darüber, was passiert, wenn man das einfach nicht mehr tut. Deutschlands erfolgreichste Sexbloggerin erzählt von Bondageworkshops und weiblicher Ejakulation, Tantraseminaren, Playpartys und Pornodrehs – und davon, wie sie in 36 Ländern unter jedem Stein nach einem Zuhause gesucht und es schließlich gefunden hat – in sich selbst.

Mehr Infos zu Autorin und Buch: hier klicken.

Moderation: Dorian Steinhoff
Sidekick: Mario Neumann

Die Premiere in Nettetal bestreitet der Kölner Autor und Deutschlandfunk-Redakteur Jan Drees mit seinem Roman Sandbergs Liebe (Secession). Darin verliebt sich der begabte Geisteswissenschaftler Kristian Sandberg Hals über Kopf in die glamouröse Kalina. Innerhalb weniger Wochen jedoch gerät er in emotionale Abhängigkeit zu seiner ›gefährlichen Geliebten‹, während er selbst alles nur Erdenkliche tut, um ihr seine Liebe zu beweisen. Jan Drees spürt in seinem Roman den perfiden Manipulationsstrategien nach, mit denen emotionale Gewalt ihre Wirkungskraft entfaltet. Sandbergs Liebe mit großer psychologischer Kenntnis vor Augen, wie Manipulation das Vertrauen in die eigene Wahrnehmung zerstören und infolgedessen die Psyche eines Menschen in ihren Grundfesten erschüttern kann.

Mehr Infos zu Autor und Buch: hier klicken.

Moderation: Dorian Steinhoff
Sidekick: Mario Neumann

© Annika Büssemeier

Im November zu Gast in Köln ist Jan Brandt mit seinem Doppel-Buch Ein Haus auf dem Land / Eine Wohnung in der Stadt (DuMont). Darin erzählt der Berliner Autor, wie er erfährt, dass das Haus seines Urgroßvaters in seinem ostfriesischen Heimatdorf Ihrhove kurz vor dem Abriss steht. Ihm droht der Verlust der Heimat – und er nimmt den Kampf auf, das Symbol seiner Herkunft zu retten. In Berlin jedoch bekommt Jan Brandt parallel ein ganz anderes Problem – ihm droht der Rauswurf aus der Mietwohnung. Er begibt sich auf die Suche nach einem neuen Ort, an dem er bleiben kann, einer neuen Heimat. Und muss feststellen, dass Mieter nahezu alles für eine bezahlbare Wohnung tun würden. Und müssen. Ein Haus auf dem Land / Eine Wohnung in der Stadt ist das Buch der Stunde zu einem der größten sozialen Themen unserer Gegenwart. Wohnen

Mehr Infos zu Autor und Buch: hier klicken.

Moderation: Dorian Steinhoff
Sidekick: Mario Neumann

© Christian Rothe

Im November zu Gast ist Karen Köhler mit ihrem Debütroman Miroloi (Hanser) der von einer jungen Frau erzählt, die als Findelkind in einer abgeschirmten Gesellschaft aufwächst. Hier haben Männer das Sagen, dürfen Frauen nicht lesen, lasten Tradition und heilige Gesetze auf allem. Was passiert, wenn man sich in einem solchen Dorf als Außenseiterin gegen alle Regeln stellt, heimlich lesen lernt, sich verliebt? Voller Hingabe, Neugier und Wut auf die Verhältnisse beschwört Miroloi die Geschichte einer Auflehnung. Geschrieben in einer soghaften Musikalität und vorgetragen von einer Autorin, deren Begeisterung für ihre Themen, für alles, was sie anrührt, ansteckend ist.

Mehr Infos zu Autorin und Buch: hier klicken.

Moderation: Dorian Steinhoff
Sidekick: Mario Neumann

Über uns

Literaturshow NRW präsentiert junge deutschsprachige Literatur – und zwar kurzgetaktet und smart, mit Verve und Witz: Die Abende schließen Lesung und Late-Night-Show miteinander kurz und sind ein fröhlicher Punsch aus Textjingles, alternativen Romananfängen, wilden Plotideen und anderen Überraschungen, von denen vorher wirklich niemand wusste. Alles in bunt, aber nicht zu grell. Außerdem wird bestimmt auch vorgelesen.

Für dieses Projekt kooperieren das Kulturzentrum zakk (Düsseldorf), das Literaturhaus Bonn, das Theater im Bauturm (Köln), das Ulla-Hahn Haus Monheim, das Passwort cultra (Brühl) und die Stadtbücherei Nettetal. So kommt 21 Mal im Jahr das Aufwühlendste und Schönste aus der jungen Bücherwelt auf die Bühnen in NRW. Das macht Literaturshow NRW zur größten Reihe für junge Literatur in Deutschland. 

Partner

Förderer

Literaturshow NRW ist ein Konzept von Autor und Literaturvermittler Dorian Steinhoff (Köln); gefördert von der Kunststiftung NRW, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Köln.

Rückblick

Kontakt

Ansprechpartner: Dorian Steinhoff
Tel: 0211 9730010

E-Mail: literaturshow-nrw@zakk.de

Literaturshow NRW auf Facebook

Literaturshow NRW auf Instagram

 

 

 

 

 

Bei Fragen, Anmerkungen und Vorschlägen schickt uns bitte eine Mail.

12 + 2 =